Die drei Musketiere – Samurai style!

Die drei Musketiere von Dae Ryeon Do Samurai
Die drei Musketiere von Dae Ryeon Do Samurai

Mai 2016, BAAR

Wo sich viele auf dem Weg zu Santiago de Compostela begeben, gibt es nur wenige, welchen den langen Weg zum Schwarzgurt auf sich nehmen. Doch wie bei einer Pilgerreise, zahlt es sich aus. Es gibt Hindernisse im Weg, die auf Kampfkunstmanier umgangen oder bekämpft werden. Oft braucht es einen Schub Motivation, der von den Schwertgefährten angefacht wird. Und viele scheitern und geben auf. Doch nicht der wahre Samurai.

So kann die YunSong Akademie und der Tang Soo Do Schweiz Verein nun zwei neue Schwarzgurte in seine Reihen aufnehmen. Dann sind sie zu dritt:

Hugo Nicoletti (Kampfname “RED” – Retired, extremely dangerous): Er zeigt allen, dass es nie zu spät ist, anzufangen. Mit 57 Jahren begann der Präsident vom Akkordeon-Orchester Zug-Baar mit dem Dae Ryeon Do Samurai Training. Er wählte diese Kampfkunst aus Faszination zum Schwert und als sportlicher Ausgleich zum Selbständig Sein. Nach und nach merkte er eine Verbesserung in Konzentration und eine aufblühende Liebe zur Kampfkunst. Er unterrichtet gerne Schüler im oberen Alter – denn wenn er es geschafft hat, so will er jeden die Chance dazu auch geben.


Daniel Mathis
(Kampfnahme “der Vikinger”): Er steht für die jungen, wilden, für die Schüler, die mehr wollen: mehr Action, mehr Intensivität und mehr Kämpfe. Schweissgeladen nach den Trainings beweist er, dass auch jüngere Schüler beim Training voll auf ihre Kosten kommen. Er unterrichtet Gleichgesinnte, die Freude an intensiven Workouts mit Kampfkunst haben.

Birgit Müller (Kampfname “die Kleine”): Sie sieht so unschuldig aus, bis man ihr das Schwert in die Hand gibt (oder bis ein Nahkampf bevorsteht). Dann: Achtung! Als erster Schwarzgurt in Dae Ryeon Do Samurai weist sie den Weg für Hugo and Daniel. Sie unterrichtet Kinder in dieser Kampfkunst und weiss genau, wie diese begeistern. Ausserdem ist sie Co-Trainerin vor allem für Frauen. Diese profitieren von ihren Tipps, da Müller noch genau weiss, was es bedeutet anzufangen und wie sie selber die Kraft nicht aus den Armen zog, sondern die ganzen Körper zur Technik anwandte.

Die Musketiere wären nicht komplett ohne ihren d’Artagnan. Im Roman ist das der Jüngste, unerfahrenste – hier ist es derjenige mit der meisten Erfahrung, Stephan Krellmann. Als technischer Leiter der YunSong Akademie und Präsident von Tang Soo Do Schweiz hat er es geschafft, seine Musketiere zu kompetenten Lehrern und begeisterten Kampfkünstler auszubilden. Mit seinen mehr als 30 Jahren Erfahrung hat er mit Dae Ryeon Do Samurai eine komplette Kampfkunst entwickelt: ob mit oder ohne Schwert, die Schüler sind gewappnet.

Und nun ist das Team bereit: so können sich alle (Jung oder Alt, Mann oder Frau) zu einem kostenlosen und unverbindlichen Probetraining anmelden.

Gratulationen von uns allen!