Martial Arts Day 2018

26. MAI 2018 – WULFEN, DEUTSCHLAND

Wenn eine Truppe von sechs Kampfkünstlern der GKMAF Krellmann (Baar) aus der Schweiz zum Martial Arts Day in Deutschland (wo mehr als 700 Teilnehmer aus 15 Ländern teilnehmen) anreisen, scheint das wie ein Tropfen auf dem heissen Stein zu sein. Wenige unter vielen.
Doch sie teilen dieselbe Leidenschaft wie alle Anwesenden und waren engagiert, am Benefizanlass mitzuwirken.
Bernd Höhle organisierte zum wiederholten Mal diesen „Martial Arts Day“. Selber ein passionierter Kampfkünstler, weiss er wie die Menschen zu motivieren und zu bewegen. Ein solches Angebot an Seminarleitern und Teilnehmern findet sich kein weiteres Mal in Europa. Nicht umsonst wird der Anlass als Grösster in Europa angepriesen. „Miteinander anstatt gegen einander“ lautet das Motto und so schwitzten und kämpften sie gemeinsam für den guten Zweck.
Jeder Tropfen Schweiss lohnte sich auch für zwei Taekwondo-Kämpfer. Sie konnten den Guinness Weltrekord im höchsten Tritt in Wulfen knacken. Sie erreichten stolze 2.86m. Interview und Hintergrundberichte gibt es selbstverständlich bald auf dem Youtube Kanal der Kampfkunst.News. Das war eine grandiose Sprungkick-Leistung!
Das Highlight der Schweizer Delegation war das Seminar ihres Leiters, Stephan Krellmann, der die Teilnehmer zu Samurais machte. Schwerthiebe und waffenlose Techniken wurden in kurzer Zeit intensiv geübt, dass der Schweiss in Strömen floss und die Angst in den Augen der Zuschauer erkenntlich war.
Am anschliessenden Gala-Abend wurde Krellmann mit der goldenen Filmklappe für seine Berichtserstattung und Regie des Kampfkunst-Actionfilms „the Missing Code“ geehrt. Wo die Filme nur digital auf dem Youtube Kanal der Kampfkunst.News zu sehen sind, wird die reelle Filmklappe nun das Dojo (den Trainingsraum) zieren.
Kein Tropfen auf dem heissen Stein. So auch der Erlös des Benefiz-Anlasses. Höhle sagt treffend „ein kleiner Finger vermag nichts zu bewirken, viele Finger etwas, eine Hand kann schon mehr erreichen und viele Hände – sie können das Unmögliche schaffen!“ Gemeinsam lässt sich das erreichen. Das Kinder Hilfswerk International Children Help e.V. ist über jeden „Tropfen“ dankbar.
Auch GKMAF Krellmann trägt dazu bei. Und Kampfkunst macht Spass![:en]MAY 26, 2018 – WULFEN, GERMANY
2018-05 Wulfen
When a group of six martial artists from GKMAF Krellmann (Baar) from Switzerland come to the Martial Arts Day in Germany (along with more than 700 participants from 15 countries), it may seem like the proverbial “drop in the ocean”. Just a few amongst many.

But they share the same passion as all those present and were committed to participating in this annual charity event.

Bernd Höhle once again organized this „Martial Arts Day“. An avid martial artist, he knows how to motivate and move people. Such an offer of seminar instructors and participants is unique in all of Europe. And therefore the event can claim to be the largest in Europe. „Together with each other instead of against each other“ is the motto and so they sweated and fought together for the good cause.

Every drop of sweat paid off for two Taekwondo fighters. They were able to crack the Guinness World Record for high kicks in Wulfen. They reached a proud 2.86m. Of course there will soon be interviews and background reports on the Youtube channel Kampfkunst.News. That was a terrific jump kick performance!

The highlight of the Swiss delegation was the seminar of its leader, Stephan Krellmann, who transformed the participants into Samurai. Sword blows and weaponless techniques were intensively practiced in a short time, and while the sweat flowed in streams the fear was recognizable in the eyes of the audience.

At the subsequent gala evening, Krellmann was honored with the golden clapperboard for his reviews/interviews and for directing the martial arts action movie „The Missing Code“. While the movies can only be seen digitally on the Youtube channel of Kampfkunst.News, the real clapperboard will now grace the dojo (the training room).

No drop in the ocean. This can be said for the proceeds of the charity event. Höhle aptly says, „a little finger cannot do anything, many fingers can do something, one hand can do more, and many hands – they can do the impossible!“ Together, great things can be achieved. The charity organisation “Kinder Hilfswerk International Children Help e.V.” is grateful for every „drop“.[:]